Partner-Login

Spiele mit Verantwortung Logo

Was ist Glücksspielabhängigkeit

Mehrjähriger Prozess

Glücksspielabhängigkeit ist der krankhafte Überkonsum von Glücksspielen. Man spricht von Abhängigkeit, wenn das Glücksspiel zur Besessenheit wird, zum alles beherrschenden Mittelpunkt des Lebens. Betroffene investieren zu viel Zeit und Geld, sie vernachlässigen andere Lebensbereiche wie Familie, Freizeitinteressen oder Beruf. Sie spielen, um sich zu stimulieren („nowism“) oder um Gedanken an Belastendes oder Unangenehmes auszublenden („escapism“). In einem meist mehrjährigen Prozess verlieren glücksspielabhängige Menschen zunehmend alle sozialen Bindungen sowie Selbstachtung und Selbstvertrauen.

Sehr häufig wird Glücksspielabhängigkeit durch ein kritisches Lebensereignis, wie zum Beispiel den Verlust des Lebenspartners oder des Arbeitsplatzes, ausgelöst. Für den Betroffenen entsteht eine Situation, in der der Wunsch des „Raus-aus-dem-was-jetzt-ist“ („escapism“) übermächtig wird und er verstärkt versucht, Ablenkung zu finden. Dabei wird Glücksspiel in zunehmend abhängiger Weise konsumiert und rückt immer mehr in den Mittelpunkt des Lebens. Beschrieben wird die Abhängigkeit mit einem intensiven, kaum kontrollierbaren Spieldrang; die bildliche Vorstellung des Spielvorganges und seiner Begleitzustände beherrschen die Gedanken.

Eine aktuelle Studie (Kalke et al., 2015) geht davon aus, dass etwa 1,1 % der österreichischen Bevölkerung zwischen 14 und 65 Jahren betroffen sind.

Besonders gefährdet sind Jugendliche und junge Erwachsene.

Jugendliche sind mitunter Grenzgänger, sie überschreiten manchmal Grenzen, um letztlich ihre eigenen Grenzen finden zu können. Wenn beim Spielen die Grenzen regelmäßig überschritten werden, ist die Gefahr der Entwicklung einer Abhängigkeit besonders groß.

Experten

Zwei Experten, Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek, Leiter des Anton-Proksch-Instituts in Wien, und Univ.-Prof. Dr. Gerhard Meyer, Leiter des Instituts für Kognitionsforschung an der Universität Bremen, erklären im folgenden Video die Entwicklung der Glücksspielabhängigkeit, welche Personen gefährdet sind und welche Präventionsmaßnahmen es gibt, damit es gar nicht soweit kommt.

Kontakt

Bei Fragen rund um das Thema Spielerschutz steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung:
0800 202 304
gebührenfrei
help@spiele-mit-verantwortung.at